Freundschaft, dein Qui-Gong Kurs und der Lockdown

Enge Freundschaften sind wichtig – wissenschaftliche Erkenntnisse jedoch zeigen, dass sich lose Beziehungen ebenfalls günstig auf deine Psyche auswirken, indem sie dein Zugehörigkeitsgefühl stärken und den Ausstoß von Glückshormonen fördern.

Melanie besucht seit Jahren einen Qui-Gong Kurs. Ab und zu unternimmt sie mit den anderen Kursmitgliedern etwas, würde diese aber nicht als enge Freunde, sondern als Bekannte bezeichnen. Nicht nur die körperlichen Übungen tun ihr gut, sondern auch die Gewohnheiten, die durch den Besuch des Kurses in ihrem Leben Einzug gehalten haben. Dieselben Gesichter, dieselben Begrüßungsrituale, dieselben Abläufe und derselbe "Small Talk" danach.

Wie wichtig diese Gewohnheiten sind, um die anderen Routinen ihres Berufs- und Familienalltags zu durchbrechen, wird Melanie erst bewusst, als Qui-Gong dem "Lockdown" zum Opfer fällt.

Ihr könnt euch das Universum eurer sozialen Beziehungen als zwei Kreise vorstellen: einen inneren, in dem Bezugspersonen von starker emotionaler Bedeutung Platz finden; und einen äußeren, der für Personen reserviert ist, die euch emotional wenig berühren. Im inneren Kreis würdet ihre also wahrscheinlich eure Familie sehen. Ebenso Personen, die mehr von euch wissen als andere, weil ihr ihnen mehr anvertraut: Bürokollegen, die ihr jeden Tag seht; Schulfreunde, die euch euer ganzen Leben begleiten; langjährige Geschäftspartner und Stammkunden; und vielleicht auch euer Masseur, der euch schon seit 10 Jahren den Stress wegmassiert. Im äußeren Kreis seht ihr Leute aus eurer Fußballrunde; Menschen, mit denen ihr ab und zu einen Spieleabend verbringt; die Eltern anderer Schulkinder, die ihr vom Elternabend kennt; oder Kontakte aus sozialen Medien, die ihr vielleicht nie persönlich gesehen habt.

Wenn ihr die Kreise mit einem Baum vergleicht, dann ist der innere Kreis der Stamm mit den Wurzeln, die euch mit den lebenswichtigen Säften versorgen. Der äußere Kreis hingegen ist vergleichbar mit der Baumkrone und ihren Ästen, Blüten und Blättern, durch die ihr mit anderen Lebewesen in eurer Umwelt in Kontakt tretet. Der äußere Kreis ist immens wichtig, um euch mit Nachrichten über neue Entwicklungen und Ereignisse zu unterrichten, die für eure Existenz förderlich oder hinderlich sein können. Ich denke dabei an die Bienen, die eure Blüten befruchten, oder den Humus, der euer Wachstum begünstigt. Der äußere Kreis bringt euch eine wertvolle Außensicht und ist damit ein Multiplikator für Lernen und Entwicklung. Wie wichtig er ist, zeigt das nächste Beispiel:

Studien belegen, dass euch Menschen aus dem äußeren Kreis mit 7-fach höherer Wahrscheinlichkeit mal eben schnell einen Gefallen tun, als Menschen aus dem inneren Kreis. Was ich damit meine? Ihr bekommt von losen Kontakten viel eher ein Jobangebot, eine Fünfsternebewertung, eine Referenz oder geschäftliche Leads als von der Familie und Freunden.  Warum? Die emotionale Verbundenheit zu letzteren wirkt sich nicht nur positiv aus. Vielmehr sind unsere Beziehungen zum inneren Kreis auch durch negative Emotionen wie Neid, Missgunst, Verlustängste oder Besitzstreben belastet.

Was bedeutet das Vorgesagte für die aktuelle Arbeits- und Bildungswelt?

Der "Lockdown" behindert die menschliche Entwicklung massiv, da die Nachrichtenzirkulation im äußeren Beziehungskreis gehemmt wird. Wertvolle Außensicht geht verloren, während ihr auf die Innensicht eurer Echoblase, bestehend aus Familie und Freunden, reduziert werdet. Die Wirtschaft kann nur florieren, wenn Informationen im größtmöglichen Ausmaß ausgetauscht werden. Geschieht dies nicht, nehmen Visibilität und Planbarkeit im selben Ausmaß ab, wie Unsicherheiten und Unwägbarkeiten zunehmen. Das Ergebnis: der Wirtschaftszyklus erlahmt oder kommt zum vollständigen Stillstand.

Und übrigens: wenn ihr Eltern seid (ganz egal, ob im "Lockdown" oder nicht), nehmt euren Kindern die Smartphones nicht weg. Ihr nehmt ihnen damit wichtige Bezugspunkte zum äußeren Kreis und elementare Entwicklungsmöglichkeiten für eine moderne Zukunft – die ohnehin bereits ohne uns Europäer stattfindet. Es mag sein, dass ihr neuen Medien gegenüber skeptisch seid – aber eure Kinder finden euren Qui-Gong Kurs auch bescheuert.

 

Und wenn ihr mehr über soziale #Werte wie Freundschaft wissen wollt, lest einfach in der neuen Werte-Studie 2020 nach.

mod_eprivacy